Der Erasmus+ WPK Team Spirit

“Team Germany” hat ab sofort eigene Hoodies und T-Shirts für ihren Erasmus+ WPK.
Seit Anfang August nimmt die Ludwig-Windthorst-Schule als projektführende Einrichtung am Erasmus+ Programm teil:

Unter dem Motto „Fair Play: Peace and tolerance by shared intercultural learning through healthy living and S.P.O.R.T.S” trifft sich die Gruppe im zweistündigen WPK in Klasse 7, der stets am Mittwoch in der 7. und 8. Stunde stattfindet.
Mit dem Erasmus +Projekt, kurz „Erasmus + Fair Play“ soll die Integration und Inklusion von Schülern unterstützt und gefördert werden. Die Schüler entwickeln langfristig high quality Skills in den unterschiedlichsten Bereichen – von Sprache, Marketing, Informatik, Programmieren, Gesundheit, Sport, Musik bis zu Hauswirtschaft.

Da die Entwicklung und Erfindung mehrerer eigener Sportarten ein Projektschwerpunkt ist, benötigte das Team aus 18 Schülerinnen und Schülern sowie zwei projektkoordinierenden Kollegen auch entsprechend einheitliche Kleidung für die Wettkämpfe, die auch in England, Finnland und Norwegen stattfinden werden.

Alle Schülerinnen und Schüler haben sich daher heute sehr über die neuen Shirts und Pullover gefreut und werden sie künftig oft und gerne tragen: sie sind schließlich damit auch äußerlich sichtbar ein starkes Team mit Zusammenhalt und fairem Sportsgeist.
Dies werden die Jungs und Mädels auch in der kommenden Woche unter Beweis stellen: dann geht es nämlich für einen Teil der Gruppe für das erste internationale Treffen nach Bath in England.
Wir werden berichten!

Mehr Informationen über die LWS und Erasmus+ auf der projekteigenen Webseite unter:
www.erasmus-fairplay.eu

(B. Kahlert)