Aktion “Friedenslicht” an unserer Schule

Beim morgendlichen Adventssingen wurde heute das Friedenslicht von Bethlehem in die Ludwig-Windthorst-Schule gebracht.
Es wurde in alle 5. und 6.  Klassen getragen, Adventskränze und Adventsgestecke wurden damit entzündet. Die Aktion “Friedenslicht” wurde 1986 in Österreich ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Licht in der Geburtsgrotte in Bethlehem. Danach wird das Licht in verschiedene Länder gebracht. Seit dem Jahr 1994 verteilen in Deutschland die Pfadfinder das Friedenslicht.
Nach der Aussendefeier, die gestern in der Auferstehungsgemeinde in Hannover Döhren stattgefunden hat, wird das Licht bis Weihnachten in Schulen, Kindergärten, Altenheimen, Krankenhäusern und Kirchengemeinden gebracht. Es soll ein Zeichen dafür sein, dass sich alle Menschen nach dem Licht und dem Frieden auf Erden sehnen.

(Ch. Braun)