Was bleibt, was wird – Rückblick auf die letzen Monate 2012/13 und ein Ausblick

Das Schuljahr 2012/13 hatte es in sich – es war eines der kürzesten der letzten Jahrzehnte. Das darauffolgende ist umso länger – es beginnt am 8. August und dauert fast ein ganzes Jahr.

Obwohl das Schuljahr 2012/13 so kurz war, passierte auch in der zweiten Hälfte sehr viel Die Schule im Jahr 2013 beginnt am 7.1 mit Gottesdiensten und dem Besuch der Sternsinger. Am Donnerstag, dem 17.1. findet der traditionelle Neujahrsempfang zum Geburtstag von Ludwig-Windthorst statt, dieses Mal mit dem Varietekünstler Matthias Wesslowski – ein wahrhaft zauberhafter Abend. Parallel zur Landtagswahl 2013 nimmt die Ludwig-Windthorst-Schule an dem Projekt Juniorwahl teil. Ende Januar dann erfolgt die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, bis es dann zum Start ins zweite Halbjahr geht…

Im Februar wird der  traditionelle LuWi-Cup ausgespielt. Im Gottesdienst vor der konstituierenden Sitzung des Landtages singt (mal wieder) unser Chor, im März zeigen unsere Schüler bei der traditionellen Veranstaltung „Music live“ all ihre Können, die ersten Planungen für ein neues Musical werden ins Auge gefasst.

Im Februar beginnen auch die ersten Klassen- und Studienfahrtenfahrten, die sich durch das gesamte zweite Halbjahr hinziehen.: Sie reichen von Seminaren zurBerufsorientierung mit der CAJ auf dem Wohldenberg bis hin zu Skifreizeiten, Radtouren, Klassenfahrten an die Nord- und Ostsee, Oasentage im Tabor und Studienfahrten nach Paris und Barcelona (Schüleraustausch), die Klasen 10 der Realschule orientieren sich auch noch einmal in Berlin.

Nach den Praktika im Dezember 2012 finden weitere Projekte zur Berufsorientierung & Zukunftsplanung statt: Die Klassen 9 der Hauptschule nehmen an einem Kurs der LEB zur Berufsorientierung teil, das Projekt „ Eltern auf Probe im Mai bringt Leben in den Schulalltag. Viel Lob erhält auch unsere Reihe zum Thema „Einmal im Netz – immer im Netz“. Für alle Klassen 8 bietet im Juni ein „Tag zur Berufsorientierung” erste Eindrücke. Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des BDKJ „Uns schickt der Himmel“ engagiert sich eine Jugendgruppe aus Hildesheim in unserer Schule.

Das Kollegium befasst sich intensiv mit Fragen der Schulentwicklung und diskutiert  – auch im Zusammenhang mit der Änderung des Konkordats – das Thema „Oberschule“ und führt mit dem Bistum Hildesheim eine schulinterne Lehrerfortbildung im Bereich derPrävention durch. im Rahmen des Arbeitskreises 14 im Schulverbund „Blicküberdenzaun“findet weiterhin ein kollegialer Austausch statt.

Zum „Welttag des Buches“ im April finden in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis mehrere Lesungen mit Antje Szillat statt. Im Juni haben zwei Theaterstücke unserer Schule Premiere: „Schneewittchen und die 7 Punks“ und die “Piraten und die verlorene Schatzkarte” . Die LWS belegt den ersten Platz im Landeswettbewerb Sprachen, gleichzeitig erfolgt die Mitteilung, dass der zweite Durchgang für Comenius genehmigt wurde. Erste Überlegungen für ein Firmprojekt – im Rahmen von “lokaler Kirchenentwicklung” – werden angedacht – nach den Sommerferien soill es in Kooperation mit dem Jugendpastoralen Zentrum Tabor beginnen.

Bereits im April werden in diesem Jahr die Abschlussarbeiten geschrieben, Ende Juni entlassen wir im Jahrgang 10 vier Realschulklassen und zwei Hauptschulklassen in das „Abenteuer Leben“. Ein gut besuchter „Tag der Offenen Tür“ im April findet ebenfalls viel Anklang – Im Mai ist der Anmeldetermin. Leider müssen wir vielen nichtkatholischen Kindern und ihren Eltern eine Absage erteilen. Im neuen Schuljahr starten wir dann wieder vier kleinen Realschul- und zwei kleinen Hauptschulklassen.

Was erwartet uns im neuen Schuljahr 2013/14 – eine kurze Vorschau: Das Schuljahr 2013/14 wird länger dauern: Wie gewohnt, beginnt es wieder an einem Donnerstag, einen Tag später, am Freitag,  werden die Klasse 5 eingeschult.  Dann dauert es fast ein Jahr, bis Ende Juli 2014 die Sommerferien 2014 beginnen.

Wir starten wieder mit sechs Klassen im Jahrgang 5; die Schule selbst besuchen dann über 800 Schüler in  36 Klassen – jeweils vier bzw. zwei Klassen in der Real- bzw. Hauptschule.. Erstmals gibt es für den 5. Jahrgang ein Ganztagsangebot. Der Werk- bzw. Technikbereich ist umgebaut und auf den neuesten Stand gebracht, die Planungen für das Bistumssportfest im August laufen, die LWS nimmt am Projekt „Juniorwahl“ zur Bundestagswahl teil. Gemeinsam mit unserem Regionaljugendseelsorger Kaplan Timm Keßler planen wir einen ersten Firmkurs für die älteren Schüler. Nach den Herbstferien kommen der Martinsmarkt, die musische Freizeit auf dem Wohldenberg, Praktika, Weihnachtsmusik… und im Jahr 2014 ein zweites Halbjahr, das bis spät in den Juli reicht…mit Wetter wie im Sommer 2013 ?: Wir warten einfach ab!