November – der “dunkle Monat”

Das Wetter draußen ist herbstlich und feucht, sehr einladend  ist es nicht,. Immerhin bleiben Schüler und Lehrern ein paar Tage „Mini-Herbstferien“: Der Reformationstag am  Dienstag, dem  31. Oktober) ist ein Feier- und damit Ferientag, der Tag davor (Montag, der 30. Oktober) wurde vom Kultusministerium  ebenfalls zum Ferientag erklärt- Die Schule beginnt damit wieder am Mittwoch, dem 1. November – dem Tag Allerheiligen – nach Plan. Zwischendurch wird auch die Sommerzeit wieder umgestellt, eine Stunde Schlaf mehr kann man dadurch gewinnen. Anfang November gibt es gleich zwei wichtige Tage nacheinander für Christen: Allerheiligen und Allerseelen.

Das Reformationsfest hat während des schuleigenen Kirchentages eine große Rolle gespielt und wirf es auch noch einmal am Martinsmarkt am Montag, dem 13.11. in der Zeit  von 15.00 – 18.00 Uhr spielen. Er steht unter dem Titel „St. Martin meets Martin Luther“ und bietet ein vielfältiges Programm für Groß und Klein.

Der November  ist einer der Monate, in dem viele Veranstaltungen stattfinden.

  • eine Gedenkecke am Allerseelentag in der Pausenhalle
  • Elternsprechtag am Montag, dem 6.11. von 16.00 – 19.00 Uhr
  • Martinsmarkt am 13.11.von 15.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, den 17.11. Vorlesetag
  • Mittwoch, 15.11. – Freitag, 17.11. Musische Freizeit auf dem Wohldenberg
  • In der 2. Hälfte des Monates beginnen die Praktika
  • Am Donnerstag, dem 23.11. um 19.00 Uhr findet der Info-Abend zur Berufsorientierung statt

Dann dauert es nicht mehr lang, bis die Adventszeit und der letzte Monat im Jahr 2017 beginnen.

Hinter uns liegen die Besuche der katholischen Grundschulen. Für viele Viertklässler und deren Eltern beginnen jetzt die Überlegungen, an welcher Schule sie ihr Kind anmelden wollen. Die Termine über Info-Abend, Anmeldung etc. stehen fest und können auf unserer Website nachgelesen werden.