Die Unsicherheiten des Lebens und Sterbens teilen

Das Malteser Projekt “Gib mir´n kleines bisschen Sicherheit” führt Jugendliche an die Themen Sterben, Tod und Trauer heran, um ihnen einen Raum zu geben, sich mit diesen einschneidenden Erlebnissen auseinandersetzen zu können.

Dieses Projekt führen wir alljährlich im November zur Vorbereitung auf das Sozialpraktikum mit den 10. Klassen durch. Denn zum Leben gehören neben schönen Momenten mit Glücksgefühlen, Freude und Freundschaften, auch Erfahrungen, die einen traurig machen: Momente des Abschiednehmens, Verlusterfahrungen und Trennungen.

 

Viele Schülerinnen und Schüler verbringen ihr Sozialpraktikum in Alten- und Pflegeheimen bzw. Krankenhäusern. Sie erhalten während des Projektes  die Chance, sich in einem geschützten Rahmen mit dem Themenfeld Krankheit – Abschied – Sterben – Tod auseinanderzusetzen.

 

Wir sind sehr froh, dass zehn Referenten des Malteser Hospizdienstes auch in diesem Jahr unseren Schülerinnen und Schülern halfen, Strategien und Fähigkeiten in Bezug auf das Abschiednehmen und Trauern zu entwickeln.

Herzlichen Dank!

(K. Nolte)