Damit der Funke überspringt: Firmung mit der Schule – Gott erneut im Blick

Es ist das dritte Mal für das gemeinsame Projekt der Ludwig-Windthorst-Schule und des Jugendpastoralen Zentrums Tabor. 10 Jugendliche werden in einem Gottesdienst am Freitag, dem 10.6. um 17.00 Uhr in St. Clemens von Weihbischof Heinz-Günter Bongartz gefirmt.Seit dem letzten Jahr traf sich regelmäßig  eine Gruppe von interessierten Jugendlichen an einem Tag der Woche nach der Schule im Tabor, um über Glaubensfragen und -themen ins Gespräch zu kommen. Immer ging es um “Gott und die Welt”. Es war das dritte Mal, dass dieses Projekt durchgeführt wurde. Angesprochen waren die Jugendlichen , die aus ganz unterschiedlichen  Gründen sich nicht in ihren Gemeinden firmen lassen konnten oder wollten.

(S. Heinemann)

Firm_Motiv_2016