Steh zu dir selbst – ein Film der „Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen“

Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen befasst sich mit Themenschwerpunkten wie Gewalt, Medien, Sucht und Sexualität. In diesem Zusammenhang informiert sie über unterschiedliche Themenfelder des Jugendschutzes und organisiert Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern arbeiten. Auf der Projektseite „Was geht zu weit??“ wird über den großen Bereich der Grenzverletzungen informiert. In diesem Zusammenhang entstand mit Schülern und Schülerinnen der Klasse 10d der Ludwig-Windthorst-Schule der Film „Steh zu dir selbst“: Es geht darum, eine eigenen Standpunkt und eine eigene Meinung zu haben und dieses auch offensiv zu vertreten.Zu dieser Seite ist nachzulesen: “Diese Homepage wurde in Zusammenarbeit der Hochschule Fulda und der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) entwickelt. Das Projekt richtet sich an Mädchen und junge Frauen, Jungen und junge Männer sowie Interessierte oder kurz gesagt: an junge Menschen, wie dich ☺.

“was-geht-zu-weit.de“ informiert rund um das Thema Dating, Liebe, Respekt und Grenzen und liefert dazu jede Menge wertvoller Tipps. Es werden verschiedenste Beziehungs- und Datingsituationen beschrieben, die zeigen, wie wichtig es ist, auch in Beziehungen und Freundschaften auf die eigenen Grenzen zu achten – und auf die Grenzen deiner Freundin, deines Freundes oder deines Dates.Grenzverletzungen in Beziehungen, in Freundschaften, bei Dates sind leider gar nicht selten – wer so einen Übergriff erlebt, fühlt sich damit meistens schlecht und unsicher. Auf dieser Internetseite kannst du nachlesen, welche Anlaufstellen es bei grenzüberschreitendem und gewalttätigem Verhalten gibt und wer dir helfen kann. Und wir hoffen, dass die Geschichten und Tipps nützlich dafür sind, zwischen respektvollen Beziehungen ohne Gewalt und verletzenden Beziehungen, in denen Übergriffe vorkommen, zu unterscheiden.”