Neujahrsempfang der LuWi 2017

Knapp 200 Gäste konnte Schulleiterin Gabriele Herzberg am 17. Januar 2017 beim traditionellen Neujahrsempfang der Ludwig-Windthorst-Schule in der Sporthalle begrüßen: Lehrer, Eltern und Freunde der Schule.

In einem Überblick über die Jahre  2004 – 2017 gab die Schulleiterin eine eindrucksvollen Rückblick über 13 Jahre Schule. Am Ende überreichte sie Sven Brieger von Misereor den symbolischen Scheck über die Summe von 11400€: das Ergebnis der Aktion „Solidarität geht“.

Der Poet Klaus Urban begeisterte anschließend mit sehr unterschiedlichen Texten (Kürzestromane, Fabeln, Musikstücken und anderen Wortspielereien) das Publikum, bis dann das abschließende Buffet eröffnet wurde und es Gelegenheit gab zu vielerlei Gesprächen und auch zum Netzwerken.

 

Seit 1992 lädt die Ludwig-Windthorst-Schule immer am 17. Januar – dem Geburtstag von Ludwig Windthorst – zum Neujahrsempfang ein. Als Gastredner sind immer Personen eingeladen, die im kirchlichen und/oder politischen Raum „etwas zu sagen haben“. Zu den ersten Rednern gehören Dr. Werner Remmers und Dr. Hermann Kues, im Laufe der Jahre waren  u.a. auch Landtagspräsident Rolf Wernstedt, Kultusminister Bernd Busemann, Prof.  Dr. Arnold Angenendt, Weihbischof Hans-Georg Koitz und Bischof Norbert Trelle zu Gast. Den Vortrag im Jahre 2012 – dem Jubliläumsjahr „200 Jahre Ludwig Windthorst” ( und 20 Jahre Neujahrsempfang LWS) – wurde von Professor Jürgen Manemann, katholischer Theologe und Direktor des Forschungsinstituts für Philosophie (Hannover) gestaltet. In den letzten Jahren unterhielten die Gäste aus Kabarettisten wie Matthias Brodowy und Matthias Wesslowski sowie die Poetrykünstler Sven Kamin  und Klaus Urban. Beim Neujahresempfang 2015 wurde die Ludwig-Windthorst-Schule offiziell Partnerschaftschule von Misereor.

(S. Heinemann)