„Jugend denkt Bethel” – Die LuWi zu Gast in der Altenhilfeeinrichtung Friedrich-Wasmuth-Haus

Zwischen dem 24. und dem 30. April 2014 haben Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der Ludwig-Windthorst-Schule das Leben und den Alltag der Bewohner einer Senioreneinrichtung in Hannover kennen gelernt.

 Im Rahmen des Projektes „Jugend denkt Bethel” haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsame Unternehmungen und Aktionen mit den Bewohnern geplant und einen intensiven Einblick in die soziale, gesundheitliche und pflegerische Arbeit gewinnen dürfen.

Ziel des Projektes ist der offene Umgang miteinander, um einen Einblick in den Alltag der älteren Generation zu gewinnen und beiderseitig davon zu profitieren. Um dieses Ziel zu erreichen, führten die Schülerinnen und Schüler Interviews, um Interessen und Bedürfnisse näher zu beleuchten und daraus Aktionen, Spiele und gemeinsame Projekte zu erarbeiten. So lernte man sich hinterher beim gemeinsamen Backen, Spielen und Rätseln intensiver kennen und zu respektieren.
Begleitet von Frau Nolte war dies eine tolle Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler, den Pflegeberuf und das soziale Engagement im Berufsleben nicht nur von der theoretischen Seite kennenzulernen, sondern unkompliziert praktisch selbst auszuprobieren. Durch den persönlichen Bezug zu den älteren Menschen werden schnell die Vorurteile abgebaut und es entwickelt sich ein offenes produktives Miteinander mit vielen gemeinsamen Ideen, Aktionen und einem persönlichen Austausch, von dem sicher alle profitieren können. 

(Foto: Ingolf Semper)

Hier geht es zum Presse-Artikel auf www.bethel.de