Bischof Norbert Trelle: LuWi ist ein Ort von Kirche

„Die LuWi ist ein Ort von Kirche“ – so lautete die Aussage von Bischof Norbert Trelle bei seinem Besuch in der Ludwig-Windthorst-Schule. Die katholischen Schulen spielten im Rahmen der lokalen Kirchenentwicklung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Allein in Hannover besuchen etwas 3000 Kinder und Jugendliche die Schulen im katholischen Schulverbund.

Im Rahmen seiner Visitationsreise durch das Regionaldekanat Hannover besuchte unser Diözesanbischof neben vielen Gemeinden und Institutionen auch die Ludwig-Windthorst-Schule, vorher war er zu Gast in der St.Ursula-Schule.

In der LWS stellte er sich zuerst bei einem Besuch der Klasse 7e den Fragen der Schüler. Der eigentlich kurze Rückweg zum Lehrerzimmer wurde oft unterbrochen von Schülern aus allen Klassen, die ihren Bischof ansprachen, ihm eine Liederbuch überreichten, aus ihren Kirchengemeinden erzählten oder einfach nur Fragen an ihn hatten. Nach Gesprächen mit Kollegen im Lehrerzimmer diskutierte er mit den Mitgliedern des religionspädagogischen Arbeitskreises Fragen der christlichen Erziehung und informierte sich auch über das neueste Projekt „Firmung in der Schule”.

Um die Situation der katholischen Schule in der Landeshauptstadt Hannover ging es in einem abschließenden Gespräch mit der Schulleitung und der Mitarbeitervertretung. Der Wunsch, möglichst zum Schuljahr 2014/15 Oberschule mit Gymnasialzweig zu werden, fand beim Bischof ein offenes Ohr.