Kurzportrait

2

Leitspruch unserer schulischen Arbeit:

„Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“ (Jer 29., 11)

Fakten, Zahlen, Daten Stand 2016/2017:

Unsere Ludwig-Windthorst-Schule (kurz: „LuWi“) ist seit dem 01.08.2014 eine staatlich anerkannte Oberschule in Trägerschaft des Bistums Hildesheim:
Lage: Südstadt Hannover (beim Maschsee), erreichbar mit den Linien 1, 2, 8 ( U-Bahn-Station Altenbekener Damm) sowie der Buslinie 370

Im Schuljahr 2015/16 lernten

375 SchülerInnen im Bereich Oberschule (Klasse 5 + 6 + 7 sechszügig)
92 SchülerInnen im Bereich Hauptschule (Klassen 8-10 ein- bis zweizügig)
329 SchülerInnen im Bereich Realschule (Klassen 8-10 vierzügig)

Schulleiterin: Gabriele Herzberg
Konrektoren: Siegfried Heinemann, Endrik Wiegmann
Didaktische Leitung: Annette Weidner

Sekretariat: Raphaela Gerstle, Birgit Richter ca. 90 LehrerInnen und MitarbeiterInnen

Unsere SchülerInnen beginnen in Klasse 5 in Neigungsklassen, zurzeit Band-, Forscher-, Sport-, Theater/Kunst-, Technik- und Europaklasse.

Alle 35 Klassen haben einen eigenen Klassenraum.
Fachräume: Physik, Chemie, Biologie, große Schulküche, Musikraum und Tonstudio, eine große teilbare sowie eine kleine Sporthalle, Gottesdienstraum.

Unterrichtszeiten:

Seit dem Schuljahr 2011/12 arbeiten wir nach einem moderaten Doppelstundensystem.

doppelstundensystem

Ganztagsbereich für die Klasse 5 und 6 – Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bis 16:00 Uhr!

In den Pausen gibt es die Möglichkeit, ein gesundes Frühstück zu erwerben.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule. Die Schulschlusszeiten sind deswegen flexibel gestaltet:

schulschlusszeiten

Förder- und AG-Angebote:
Zusätzlich gibt es für die Klassen 5-7 Förderangebote (Sport, Schwimmen), hinzu kommen AGs wie Chor, Gitarren, Band-, Tanzen-, Schwimmen-, Surfen-, Fuß- und Wasserball-, Theater-, Schulsanitäter-, Selbstbehauptung- und Video-AG, Klassenpatenausbildung- (nachmittags).

Folgende Schulabschlüsse können an unserer Schule erworben werden:

  • Hauptschulabschluss (nach Klasse 9)
  • Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
  • Erweiterter Sekundarabschluss I (ermöglicht den Besuch der gymnasialen Oberstufe)
    Erreichen des Erweiterten Sek-I-Abschlusses bevorzugt die Schüler der LWS.

Die Ludwig-Windthorst-Schule gehört zum katholischen Schulverbund ( fünf Grundschulen, eine Haupt- und Realschule und ein Gymnasium) ; die St- Ursula-Schule (Gymnasium) übernimmt nach Erreichen des Erweiterten Sek-I-Abschlusses bevorzugt die Schüler der LWS.

Gemäß den staatlichen Vorgaben werden alle Unterrichtsfächer abgedeckt, die Lehrbuchausleihe ist möglich.

Im Rahmen der Schulentwicklung haben wir in den letzten Jahren unser Unterrichtskonzept weiter entwickelt. Das „Neue Lernen“ nach dem „Marchtaler Plan“ ist reformpädagogisch ausgerichtet und hat folgende Schwerpunkte:

  • selbstständiges, eigenverantwortliches Lernen („SEL“).
  • thematische Vernetzungen in den Gesellschafts- und Naturwissenschaften
  • gemeinsamer Beginn und Abschluss der Woche: Wochenanfangs- und AbschlusskreisWeitere Schwerpunkte sind:
  • Religiöse Erziehung: konfessionell gebundener Religionsunterricht, Feste und Feiern imKirchenjahr, Gottesdienst innerhalb und außerhalb der Schule. Die LWS verfügt über einen eigenen Gottesdienstraum, als Schulseelsorger arbeitet Pater Harald Neuberger aus dem Orden der Salesianer Don Bosco (SDB) mit. Seit 2014 werden interessierte Schüler auf die Sakramente der Taufe und der Firmung vorbereitet.
  • Musisch-Kulturelle Erziehung: Musikunterricht, breites WPK-Angebot, Tanzen, Chor und Schulband, Theater
    Schulveranstaltungen: Weihnachtsmusik, Music live, Musicals, Theateraufführungen, LesungenAls „katholische“ Schule (katholisch = „alle betreffend“) versuchen wir, international zu denken:
  • Englisch ist Pflichtfach, in der Realschule wird ab Kl. 6 neben Französisch auch Spanisch als WPK(Wahlpflichtkurs) angeboten/ab Klasse 8 bilinguale WPKs in Englisch, Erdkunde und Musik
  • regelmäßige Fahrten ins Ausland: London in Kl. 8, Paris in Kl. 9/10 RS, Barcelona in Kl. 9/10 RS
  • Teilnahme am europäischen Comeniusprojekt (seit 2010), Erasmus voraussichtlich ab 2017
  • Besuche durch christliche Hilfswerke (Misereor, Missio, Adveniat, Caritas)
  • Telc-Sprachprüfung in Englisch
  • DaZ / Sprachkurse für SchülerInnen ohne Deutschkenntnisse
  • DSD (Deutsche Sprachdiplom) – PrüfungBerufsorientierung erfolgt ab Klasse 7 HS bzw. 8 RS
    • Hauptschule: 3 Betriebspraktika (Klasse 8, 9 und 10)
    • Realschule: 1 Betriebspraktikum (Klasse 9) sowie 1 Sozialpraktikum (Klasse 10),Im Rahmen der Berufsorientierung arbeiten wir mit den unterschiedlichsten Trägern zusammen.Auszeichnungen und Mitgliedschaften:
    • Gütesiegel „Berufswahl- und Ausbildungsfreundliche Schule“ ,
    • „Starke Schule“
    • Comeniusschule / Antragstellung Erasmus „Plus“
    • Europaschule
    • Partnerschule von Misereor
    • Sportfreundliche Schule
    • Schule im Verbund „Blick über den Zaun“

Kooperationen: Wir sind Mitglied im katholischen Schulverbund der Region Hannover und arbeiten mit unterschiedlichen kirchlichen und anderen staatlichen Institutionen zusammen.

Mit Rat und Tat innerhalb und außerhalb unserer Schule helfen

– unser schulisches Beratungsnetz sowie unsere Schulsanitäter und Klassenpaten

Wir unterstützen Sozialprojekte wie unsere Partnerschule in Loma Alta (Bolivien), Projekte von Misereor und Caritas Hannover (flüchtlingsarbeit) sowie das Kinderhospiz Löwenherz in Syke

Eltern und Freunde
Die Eltern engagieren sich in großem Maße an vielen Stellen: Schulelternrat, Ständiger Ausschuss, Unterstützung von Projekten, Mithilfe bei Klassenaktivitäten
Unsere Schule wird von dem Förderverein unterstützt, siehe: www.luwifoerderverein.de

Das „liebe Geld“ und „Kleingedruckte“
Es wird kein Schulgeld erhoben, jedoch muss ein Sachkostenzuschuss, zzt. 10 € monatlich für die Ausstattung mit technischem sowie Arbeits- / Fördermaterial (z. B. Kopien) gezahlt werden.
Wie an anderen öffentlichen Schulen erhalten Schüler ab einer bestimmten Entfernung eine Schülerfahrkarte und werden die Schulbücher nach dem vom Land Niedersachsen vorgeschriebenen Verfahren ausgeliehen.
Bei einem Besuch an unserer Schule wird ein Schulvertrag abgeschlossen..

Das ausführliche und aktuelle Kurzportrait als PDF-Dokument kann hier heruntergeladen werden.