Gestaltendes Werken / Technik

werken-technik

In der Hauptschule haben die SchülerInnen durchgehend das Fach Gestaltendes Werken in den Klassen 5 und 6.
Ab Klasse 7 haben sie dann die Möglichkeit, im Wahlpflichtbereich „ Musisch-kulturelle Bildung“ das Fach Gestaltendes Werken zu wählen. Es wird 2-stündig parallel zu den Fächern Kunst, Musik und Textiles Gestalten angeboten. Ein jährlicher Wechsel ist möglich.
Im Vordergrund stehen Holzarbeiten aller Art und der Umgang mit holzbearbeitenden Werkzeugen.
Dabei stellen die SchülerInnen Werkstücke des täglichen Gebrauchs, Spielzeug oder Modelle verschiedener Art her.
Das Fach Technik wird ab Klasse 7 abwechselnd mit dem Fach Hauswirtschaft halbjährlich unterrichtet.
Mit Hilfe von Lernprogrammen erhalten die SchülerInnen einen Einblick in die Elektronik.
Dabei löten sie verschiedene Schaltkreise und dokumentieren die Versuchsergebnisse.

Später erstellen sie dann Modelle mit Elektronischen Schaltungen, wie einen z.B. „heißen Draht“ oder ein „Tic-Tac-Toe“-Spiel. Welches Modell die SchülerInnen anfertigen entscheiden sie selbst.

Ab dem Schuljahr 2014 / 15 wird das Fach Technik um den Bereich der Mechatronik erweitert.

Ähnlich wie in der Realschule wird auch hier mit Fischertechnik computing gearbeitet.

Fischertechnik_9      Fischertechnik_1

Unterrichtet wird nach den kerncurricularen Vorgaben für die Hauptschule in Niedersachsen.

In der Realschule wird das Fach Gestaltendes Werken in Klasse 5 und 6  in Verbindung mit Technik unterrichtet. Hier lernen die Kinder die verschiedenen Werkstoffe ( Papier, Holz und Metall ) und ihre Verarbeitung kennen. Anhand kleinerer Arbeiten wird in diesem Zusammenhang auch der Umgang mit verschiedenen Werkzeugen eingeübt.

Die herzustellenden Werkstücke sind dabei so ausgewählt, dass die SchülerInnen sie später gebrauchen können. „Es wird nichts für die Tonne produziert.“

Ab Klasse 7 haben die SchülerInnen die Möglichkeit im Wahlpflichtbereich das Fach Technik zu wählen, der Bereich des gestaltenden Werkens fällt weg und der technische Bereich tritt in den Vordergrund.
Ab Klasse 9 ist das Fach Technik im Profil Technik verankert.
Im Vordergrund steht vor allem der Bereich Elektronik.
Dabei erhalten sie wie die SchülerInnen der Hauptschule mit Hilfe von Lernprogrammen einen Einblick in die Elektronik.

In Klasse 10 wird das Angebot um den Bereich Mechatronik erweitert und die SchülerInnen arbeiten mit Fischertechnik computing Robo TX Training Lab.

Sie lernen erlernen Grundlagen der Steuerungstechnik, mit Hilfe einer Symbol-Computersprache Steuerungskreise zu erstellen und so verschiedene Modelle entweder über den Computer oder ein zu programmierendes Interface zu steuern. Dabei kommen auch autonome Modelle zum Einsatz.

Unterrichtet wird nach den kerncurricularen Vorgaben für die Realschule in Niedersachsen.

Fachleiter: Wolfgang Perschke

gestaltendes_werken_technik_01 gestaltendes_werken_technik_02 gestaltendes_werken_technik_03 gestaltendes_werken_technik_04 gestaltendes_werken_technik_05 gestaltendes_werken_technik_06 gestaltendes_werken_technik_07 gestaltendes_werken_technik_08 gestaltendes_werken_technik_09 gestaltendes_werken_technik_10 gestaltendes_werken_technik_11 gestaltendes_werken_technik_12 gestaltendes_werken_technik_13 gestaltendes_werken_technik_14 gestaltendes_werken_technik_15 gestaltendes_werken_technik_16 gestaltendes_werken_technik_17 gestaltendes_werken_technik_18 gestaltendes_werken_technik_19 gestaltendes_werken_technik_20 gestaltendes_werken_technik_21 gestaltendes_werken_technik_22 gestaltendes_werken_technik_23 gestaltendes_werken_technik_24 gestaltendes_werken_technik_25 gestaltendes_werken_technik_26 gestaltendes_werken_technik_27 gestaltendes_werken_technik_28 gestaltendes_werken_technik_29 gestaltendes_werken_technik_30