DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

daz_titel

„Ein Wort, das ich nicht kenne, kann ich nicht denken“

Förderung von Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache an der LuWI

Zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 sind 13 Schülerinnen und Schüler mit gar keinen bzw. kaum Deutschkenntnissen an die LuWi gekommen. Damit diese Schülerinnen und Schüler möglichst schnell Deutsch lernen, um am Regelunterricht teilnehmen zu können, wurden gleich in der ersten Schulwoche weitere DaZ-Kurse (Deutsch als Zweitsprache) eingerichtet.

Jeden Morgen in der ersten und zweiten Stunde erhalten diese Schülerinnen und Schüler eine gezielte Deutschförderung. Der Unterricht findet in dem extra für den DaZ-Bereich gestalteten Klassenraum F9 neben dem Lese Club statt und wird von vier Lehrkräften, die schon Erfahrungen in diesem Bereich haben betreut. Es unterrichten immer zwei Lehrkräften gleichzeitig, da die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 11 und 15 Jahren sehr unterschiedlich schnell lernen und eine Differenzierung essentiell ist. Des Weiteren ist der DaZ-Raum auch in anderen Unterrichtsstunden von Lehrkräften beaufsichtigt, so dass die Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Herkunftssprache die Möglichkeit haben, dort selbstständig mit ihren Vokabelboxen, Arbeitsheften und Spielen Deutsch zu lernen.

Wichtig ist aber auch, dass die neuen Schülerinnen und Schüler am Klassenunterricht teilnehmen um Anschluss zu finden und damit eine Integration stattfindet. Ganz besonders in Fächern bei denen der Schwerpunkt nicht auf der deutschen Sprache (Kunst, Sport, Werken, Musik, Englisch etc.) liegt, ist dies sinnvoll.

Neben diesem intensiven Deutschtraining gibt es nach wie vor noch zwei weitere DaZ-Kurse, die für Schülerinnen und Schüler stattfinden, die länger als ein Jahr in Deutschland sind. Am Dienstag und Donnerstag findet der DaZ Kurs 2 für jeweils eine Doppelstunde statt und am Mittwoch eine Doppelstunde für den DaZ Kurs 3 (s. Sprachförderkonzept der Ludwig-Windthorst Schule).

Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit an einem Grammatikkurs des Caritas Verbands Hannover teilzunehmen. Dieses Angebot wird auch von vielen Jugendlichen angenommen.

Die Dauer der Förderung und an welchen DaZ-Kursen die Schülerinnen und Schüler teilnehmen, hängt vom Fortschritt im Erlernen der deutschen Sprache ab.